Am Mittwochabend wurde der Feuerwehr Duisburg gegen 21 Uhr eine unklare Rauchentwicklung Nahe der Mündelheimer Rheinbrücke gemeldet. Bereits auf der Anfahrt konnte südlich der Bundesstraße 288 ein Feuerschein auf dem Rheindeich bemerkt werden. Vor Ort wurde festgestellt, dass auf einer Fläche von rund 10 bis 15 Quadratmetern frisch gemähtes Heu brannte. Das Feuer wurde zunächst mit dem Schnellangriff des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges eingedämmt, anschließend wurden einzelne Glutnester ausgemacht. Da im näheren Umfeld weitere Glutnester nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde die Wiese sicherheitshalber bewässert. Nach rund 20 Minuten konnten die 18 Einsatzkräfte des Löschzuges 750 wieder an ihren Standort einrücken.