Am Sonntagabend wurde der Löschzug 750 aufgrund einer Ölspur alarmiert. Diese erstreckte auf einer Länge von rund 1,5 km und einer Breite von bis zu 50 cm über mehrere Straßen Mündelheims. Zur Gefahrenabwehr wurde das Hydrauliköl durch die Feuerwehr mit Bindemitteln abgestreut. Wegen der Breite der Ölspur wurde hierbei auch ein Streuwagen eingesetzt. Da eine größere Menge an Bindemitteln vorgenommen wurde, rückte im weiteren Verlauf des Einsatzes ein Wechselladerfahrzeug der Feuer- und Rettungswache 4 nach und brachte weiteres Bindemittel zur Einsatzstelle. Diese wurde nach Abschluss der Arbeiten an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg übergeben, die die Reinigung der Straßen übernahmen. Nach rund 90 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.