Bevor der Löschzug 750 am gestrigen Abend zu zwei Einsätzen (Person in Wasser und Bodenfeuer) ausrücken musste, fand die wöchentliche Übung statt. Angenommen wurde, dass ein Kind beim Spielen unter einem Anhänger eingeklemmt wurde. Zunächst wurde der Anhänger gegen ein Wegrutschen gesichert, indem er mit Unterlegkeilen fixert und mit Formhölzern unterbaut wurde. Anschließend wurde der Anhänger mit Hebekissen vorsichtig angehoben, damit das Kind – welches wie immer hervorragend vom löschzugeigenen Dummy Paul immitiert wurde – gerettet werden konnte.

In der vergangenen Woche standen dagegen mit dem Saugen aus offenen Gewässern und der Wasserförderung über lange Wegstrecken gleich zwei Themen auf dem Dienstplan. Als Lage wurde hierbei ein Flächenbrand in den Rheinwiesen angenommen. Über eine tragbare Pumpe musste das Löschwasser aus dem Rhein entnommen und über mehrere hundert Meter zur Einsatzstelle gefördert werden.