Einsatz 31/2015 – 31.12. – 13:44-14:38 Uhr – Verkehrsunfall

Rund zehn Stunden vor dem Jahreswechsel wurde der Löschzug Mündelheim gemeinsam mit Kräften der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes zu einem Hilfeleistungseinsatz auf die Bundesstraße 288 alarmiert. In Fahrtrichtung Krefeld war kurz hinter der Sermer Kreuzung ein Verkaufsanhänger umgestürzt. Dieser wurde zunächst aufgerichtet und anschließend die verlorene Ladung beiseite geräumt. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst einem Krankenhaus zugeführt. Während der Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße zwischen Mündelheim und Huckingen voll gesperrt.

Weitere Infomationen: Der Westen 2016-01-01

Einsatz 30/2015 – 11.12. – 7:36-8:31 Uhr – Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall drohte an der Bundesstraße 288 zwischen Mündelheim und Serm ein Baum umzustürzen. Da die Standsicherheit des Baumes nicht mehr gegeben war, wurde dieser gefällt und anschließend mit einer Kettensäge zerlegt. Außerdem wurden im Bereich der Unfallstelle mehrere lose Äste von der Fahrbahn geräumt. Während der Aufräumarbeiten war die Bundesstraße in Fahrtrichtung Duisburg-Rahm für rund eine halbe Stunde gesperrt.

Einsatz 29/2015 – 01.12. – 9:18-9:41 Uhr – Revision

Der Löschzug Mündelheim und eine Einheit der Berufsfeuerwehr wurden am Dienstagmorgen zu einem Brand in einem Stromkasten in die Siedlung Bonnefeld gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein Kurzschluss eine leichte Verrauchung verursacht hat. Maßnahmen durch die Feuerwehr mussten nicht ergriffen werden.

Einsatz 28/2015 – 02.11. – 13:37-14:39 Uhr – Dieselspur

Auf der BAB 524 wurde in Höhe der Anschlussstelle Duisburg-Rahm eine rund 150 Meter lange und bis zu zwei Meter breite Dieselspur abgestreut. Während der Maßnahmen wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Essen kurzzeitig voll gesperrt.

Einsatz 27/2015 – 01.11. – 10:17-10:40 Uhr – Brandmelder

In einem Altenheim an der Sermer Straße löste die Brandmeldeanlage aus. Bei der Revision konnte angebranntes Essen als Auslösegrund festgestellt werden. Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war somit nicht erforderlich.

Einsatz 26/2015 – 30.10. – 14:03-14:08 Uhr – Fehlalarmierung

Durch einen technischen Defekt lösten einzelne Personenrufgeräte einen Alarm aus. Der Einsatz konnte nach wenigen Minuten abgebrochen werden.

Einsatz 25/2015 – 22.10. – 10:59-12:02 Uhr – Ölspur

Der Löschzug 750 wurde am späten Donnerstagvormittag aufgrund einer Ölspur in den nördlichen Teil Mündelheims gerufen. Die bis zu zwei Meter breite Kraftstoffspur erstreckte sich auf einer Länge von ca. 700 Metern von der Bundesstraße 288, über den Seltenreich und die Korbmacher bis zur Uerdinger Straße. Das ausgelaufene Öl wurde mit rund drei Dutzend Säcken Bindemittel abgestreut.

Einsatz 24/2015 – 14.10. – 15:57-16:51 Uhr – Müllbrand

Der Feuerwehr wurde am Mittwochnachmittag ein Bodenfeuer am Ehinger Berg gemeldet. Die Suche ergab, dass auf einem Firmengelände im Gewerbegebiet Mannesacker unerlaubterweise Abfälle verbrannt wurden. Das Feuer wurde von einem Trupp unter Atemschutz mit einem S-Rohr gelöscht.

        

Einsatz 23/2015 – 03.10. – 5:16-9:27 Uhr – Scheunenbrand

In der Nacht zum Tag der Deutschen Einheit wurde die Feuerwehr Duisburg zu einem Scheunenbrand ins Ehinger Wäldchen gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das Gebäude in voller Ausdehnung. Zeitweise wurden zur Brandbekämpfung gleichzeitig drei C-Rohre eingesetzt. Dadurch, dass die Einsatzstelle abgelegen war, gestaltete sich die Wasserversorgung als schwierig. Die Schlauchleitungen mussten über mehrere hundert Meter verlegt werden. Zur Wasserversorgung wurde außerdem ein Pendelverkehr mit mehreren Löschfahrzeugen eingerichtet, wofür vorübergehend auch die Bundesstraße 288 gesperrt werden musste. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Bei Löschversuchen erlitt eine Anwohnerin eine leichte Rauchvergiftung und wurde vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt.

20151003_Scheunenbrand (1)     20151003_Scheunenbrand (2)     20151003_Scheunenbrand (3)

Einsatz 22/2015 – 23.08. – 19:29-19:49 Uhr – Auslaufende Betriebsmittel

An diesem Sonntagabend rückte der Löschzug Mündelheim auf die Bundesstraße 288 aus. Dort liefen aus einem auf dem Seitenstreifen abgestellten LKW Betriebsmittel aus. Diese wurden mit einem Bindemittel abgestreut, um eine Verunreinigung des Erdreiches zu verhindern.