Nach einem schweren Erdbeben mit über 2.000 Toten und mehr als 10.000 Verletzten in Haiti, ist am Donnerstagvormittag ein medizinisches Einsatzteam (EMT I) der Duisburger Hilfsorganisation ISAR Germany samt Einsatzausrüstung in das Katastrophengebiet aufgebrochen. Mehrere Löschzüge der Feuerwehr Duisburg unterstützten den Hilfseinsatz, indem Material und Mannschaft zum Flughafen Köln-Bonn transportiert worden.

Der Löschzug 750 stellte in diesem Zusammenhang ein Fahrzeug und unterstützte damit beim Personaltransport.

Weitere Informationen: Neue Ruhr Zeitung vom 2021-08-19