Am Mittwochvormittag rückte der Löschzug 750 gemeinsam mit weiteren Kräften der Feuerwehr Duisburg zu einer längeren Kraftstoffspur aus. Aufgrund einiger Anrufe sowie einer durchgeführten Kontrollfahrt konnte eine mehrere Kilometer lange Dieselspur ermittelt werden, die sich durch mehrere Ortschaften des Stadtbezirks Duisburg-Süd zog. Da sich die Dieselspur dabei insbesondere über Hauptstraßen erstreckte, lag eine erhöhte Gefährdung für Verkehrsteilnehmer vor. Im Rahmen der Gefahrenabwehr wurde die Dieselspur daher mit Bindemitteln abgestreut.

Während der Maßnahmen konnte auch der Verursacher vorgefunden werden. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass weiterhin Diesel auslief. Dieser wurde umgehend mit einer Schuttmulde aufgefangen. Der bereits ausgetretene Kraftstoff wurde ebenfalls mit einem Bindemittel abgestreut. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an ein privates Unternehmen übergeben, das den Abtransport des Fahrzeuges sowie die weiteren Reinigungsmaßnahmen übernahm.

Abschließend bedankt sich der Löschzug 750 bei den Anwohnern, welche die eingesetzten Kräfte mit Getränken versorgten! Dies war eine willkommende Unterstützung! 😉