Ein Autofahrer kam am frühen Freitagabend mit seinem PKW von der Fahrbahn einer Hauptstraße ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Dabei wurde die Ölwanne des Fahrzeuges so stark beschädigt, dass Betriebsmittel ausliefen. Um eine weitere Verunreinigung der Straße zu vermeiden, setze die Feuerwehr Schuttmulden ein und fing den Kraftstoff damit auf. Die bereits ausgelaufenen Flüssigkeiten wurden auf einer Länge von etwa 50 Metern mit Bindemitteln abgestreut.