Am Montagabend rückte der Löschzug 750 zusammen mit weiteren Einheiten der Feuerwehr Duisburg und des Rettungsdienstes zu einem vermeintlichen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person aus. An der Einsatzstelle war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Die ersteintreffenden Kräfte des Rettungsdienstes gaben die Rückmeldung, dass keine Personen eingeklemmt wurden. Allerdings wurden der Fahrer sowie sein Beifahrer in Folge des Unfalls leicht verletzt.

Durch die Feuerwehr wurden zunächst auslaufende Betriebsmittel abgestreut. Anschließend wurde die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme der Polizei ausgeleuchtet. Ebenso unterstützte die Feuerwehr bei der abschließenden Bergung des Fahrzeuges.