Der Löschzug 750 wurde am frühen Abend des Karsamstags zur Tragehilfe zu einem medizinischen Notfall nach Serm gerufen. Dort befand sich in einer Dachgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses eine verletzte Person, welche die Besatzung des eingesetzten Rettungswagens alleine nicht sicher durch das enge Treppenhaus befördern konnte. Die Person wurde durch die Feuerwehr mittels Schleifkorbtrage aus dem Haus getragen und anschließend an den Rettungsdienst übergeben.