Am Donnerstag hielt die Freiwillige Feuerwehr Mündelheim / Ehingen / Serm ihre diesjährige Jahreshauptversammlung ab. Zu Beginn blickten die Wehrleute dabei auf das vergangene Jahr zurück, das für Duisburgs südlichste Feuerwehr ein arbeitsintensives war.

Nur wenige größere Einsätze

2017 musste der Löschzug 750 zu insgesamt 59 Einsätzen ausrücken. Damit wurde die Zahl von 42 Alarmierungen aus dem Vorjahr nicht nur deutlich übertroffen, gleichzeitig erreichte die Zahl der Einsätze einen neuen Höchststand. Dieser hohe Wert resultierte vor allem aus zahlreichen Fehlalarmen von Brand- und Heimrauchmeldern. So ließen sich gleich 22 Einsätze dieser Katgeroie zuordnen. Des Weiteren wurden die Wehrleute im letzten Jahr gehäuft zum Abstreuen von Kraftstoffspuren (acht Mal) und zu Wasserrettungseinsätzen (vier Mal) gerufen. Von Großschadenslagen blieb die Einheit glücklicherweise verschont, dennoch musste sie im vergangenen Jahr auch zu größeren Einsätzen ausrücken, etwa zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 288 mit drei beteiligten Fahrzeugen (09.02.) oder zu einem Brand in einem leerstehenden Gebäude (08.08.). Allerdings gab es auch ungewöhnliche Einsätze, zum Beispiel die Rettung von drei Falkenküken (06.07.) oder den Fund einer brennenden Phosphorbombe (14.08.). Darüber hinaus stellte der Löschzug bei über 20 Veranstaltungen eine Sicherheitswache, unter anderem bei zwei Feuerwerken und zwei Mal in der Schauinsland-Reisen-Arena.

Löschzug konnte sechs neue Mitglieder aufnehmen

Die Tätigkeiten der Feuerwehrleute beschränkten sich jedoch nicht nur auf das Einsatzgeschehen und die Durchführung von Sicherheitswachen: Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, fanden an rund 45 Dienstabenden Aus- und Fortbildungen statt. Darüber hinaus besuchten einige Mitglieder des Löschzuges Lehrgänge an der städtischen Feuerwehrschule sowie am in Münster angesiedelten Institut der Feuerwehr NRW. Als Anerkennung für die erbrachten Leistungen wurden im Laufe des letzten Jahres mehreren Kameraden Beförderungen ausgesprochen: Dabei erhielten je zwei Kameraden die Ernennung zum Oberbrandmeister, zum Haupt- und zum Oberfeuerwehrmann. Außerdem wurde je ein Kamerad zum Brandmeister und zum Feuerwehrmann ernannt. Besonders erfreulich war zudem die Mitgliederentwicklung: Während ein Kamerad aus beruflichen Gründen die Wehr Anfang des letzten Jahres verließ, konnte die Einheit in 2017 gleich sechs Neuaufnahmen begrüßen. Dadurch wuchs die Einsatzabteilung auf 38 Aktive an. Daneben gehörten noch zwei Kameraden zur Altersabteilung, sodass der Löschzug 750 zum Stichtag 31. Dezember 2017 40 Mitglieder zählte.

Großes Festwochenende am 30.06. / 01.07.2018

Auch 2017 veranstaltete die Wehr rund um das Gerätehaus an der Barberstraße wieder ihr traditionelles Maifest inklusive des beliebten Menschenkicker-Turniers. Leider fiel eine geplante Mitmach-Aktion dem Dauerregen zum Opfer. Dennoch ließen die befreundten Vereine, Feuerwehren und Hilfsorganisationen sowie die Bevölkerung den Löschzug nicht im sprichwörtlichen Regen stehen. So sorgten die Gäste über den gesamten Tag für eine zufriedenstellende Besucherresonanz. Danaben nahm der Löschzug in diesem Jahr erstmalig an der Adventsfenster-Aktion des Mündelheimer Bürgervereins teil. Der Auftakt dieses lebendigen Adventskalenders fand am 1.12. ganz bewusst in Anlehnung an den Notruf der Feuerwehr am Gerätehaus statt. An diesem Abend kamen über 200 Gäste, um gemeinschaftlich den Advent einzuläuten. Aufgrund des großen Erfolges strebt die Einheit in diesem Jahr eine Wiederholung der Aktion an.

Die Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr Mündelheim / Ehingen / Serm schauten nicht nur zurück, sondern blickten auch nach vorne: Mit einem großen Festakt wird am 30. Juni und 1. Juli das 112-jährige Bestehen der Einheit begangen. Die Feierlichkeiten beginnen mit einer heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Dionysius sowie der anschließenden Kranzniederlegung auf dem Mündelheimer Friedhof. Danach steigt ab 18:11 Uhr ein Rheinischer Abend im Festzelt an der Barberstraße, in dessen Rahmen die Kölner Kultband „De Räuber“ ein 90-minütiges Konzert spielen wird. Einen Tag später veranstaltet der Löschzug einen großen Tag der offenen Tür, bei dem unter anderem Einsatzübungen sowie verschiedene Fahrzeuge der Feuerwehr Duisburg und HKM-Werkfeuerwehr gezeigt werden. Parallel wird das inzwischen 9. Menschenkicker-Turnier ausgerichtet.

Drei Kameraden für langjährige Mitgliedschaft geehrt

Zu den weiteren Tagesordnungspunkten der Jahreshauptversammlung zählten die Wahlen der Funktionsträger, wie etwa dem Sicherheitsbeauftragten, den Gerätewarten, dem Schriftführer, der Vertrauensperson, den Kassenwarten und den Kassenprüfern. Abgerundet wurde die Besprechung mit einem Buffet, welches drei Kameraden organisierten, die im vergangenen Jahr für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr das Ehrenzeichnen in Gold erhielten.