In diesem Jahr ging die Adventsfenster-Aktion des Mündelheimer Bürgervereins in ihre zweite Auflage und erstmals nahm auch der Löschzug 750 an der Veranstaltungsreihe teil. Der Auftakt dieses lebendigen Adventskalenders fand ganz bewusst am Gerätehaus statt, da das Datum 1.12. auf die Notrufnummer der Feuerwehr hinweist. Mit der Teilnahme wollten die Mitglieder des Löschzuges mit ihren Angehörigen und Freunden sowie der Mündelheimer Bevölkerung für eine oder zwei Stunden den Advent feiern.

Im Vorfeld wurde sich angesichts dieser Premiere oft die Frage gestellt, wie und ob das Adventsfenster überhaupt in der Bevölkerung angenommen wird. Doch diese Gedanken waren letztendlich unbegründet, denn die Erwartungen wurden deutlich übertroffen: Schon eine Viertelstunde nach Auftakt des Adventsfensters versammelten sich rund 80 Personen bei trockenem Winterwetter vor dem Gerätehaus an der Barberstraße. Im Laufe des Abends füllte sich der Vorplatz immer mehr und erst nach fünf Stunden machten sich die letzten Gäste auf den Heimweg.

Unterhalb des Adventsfensters, das einige Partnerinnen von Löschzugangehörigen liebevoll vorweihnachtlich dekorierten, konnten die Gäste bei einem stimmungsvollen Lagerfeuer den Advent einzuläuten. Dagegen nutzten gerade die kleinen Besucher an diesem Abend die Gelegenheit, die Fahrzeuge des Löschzuges 750 zu bestaunen. Für die jüngsten Gäste gab es zudem noch kleine Überraschungen in Form von Malbüchern, Wasserbällen und Schlüsselanhängern. Dazu sorgten die Mitglieder der Einheit dafür, dass bei Glühwein und alkoholfreien Getränken sowie bei Würstchen, Kuchen und Keksen das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.

Der Löschzug 750 bedankt sich an dieser Stelle bei allen Gästen für ihren Besuch, die damit einen großen Beitrag zu diesem tollen Abend geleistet haben! Ein besonderer Dank geht zudem an die Jungschützen der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Mündelheim-Ehingen, an den Löschzug Uerdingen der Freiwilligen Feuerwehr Krefeld und an die Freiwillige Feuerwehr Henrichenburg aus Castrop-Rauxel, die den Löschzug 750 mit größeren Abordnungen besucht haben.

Dazu bedankt sich der Löschzug 750 auch bei allen Helfern – vor allem dem Bürgerverein Mündelheim, den St. Martin-Komittes aus Mündelheim und Serm sowie den Sachgebieten „Baulicher Brandschutz“ und „Freiwillige Feuerwehr“ – für die Unterstützung bei den Vorbereitungen!

Abschließend wünscht die Einheit mit den Eindrücken des Adventsfensters allen noch einen schönen 1. Advent!