Am Montag veranstaltete der Löschzug 750 sein traditionelles Maifest, doch das Wetter wurde für die Mitglieder in diesem Jahr eine Herausforderung. Schon am frühen Morgen des Maifeiertages setzte Dauerregen ein, der bis zum Abend anhalten sollte. Der Dauerregen erdorderte eine verstärkte Improvisation, trotzdem konnte das geplante Programm nicht wie vorgesehen umgesetzt werden. So fiel beispielsweise die Mitmach-Aktion dem Regenwetter zum Opfer, auch konnte die beliebte Hüpfburg nicht aufgebaut werden.

 

Dennoch ließen die befreundten Vereine, Feuerwehren und Hilfsorganisationen sowie die Bürgerinnen und Bürger den Löschzug nicht im Regen stehen. So sorgten die Gäste für den gesamten Tag über für eine zufriedenstellende Besucherresonanz. Das Zugpferd war dabei wieder einmal das Menschenkicker-Turnier. Bei englischen Wetterverhältnissen duellierten sich am Ende 15 Mannschaften auf dem Center-Court. Nach rund acht Stunden stand der Sieger fest: Im Endspiel schlugen die Jungschützen aus Mündelheim die Mannschaft des Löschzuges 750. Auch das kleine Finale konnte mit dem Offizierscorps ein Team der Schützenbruderschaft Mündelheim/Ehingen gewinnen. Platz 4 ging an das Bauunternehmen Riebe, Fünfter wurde die Löschgruppe 402 aus Vierlinden.

 

Der Löschzug durfte aber nicht nur zahlreiche Hobbysportler begrüßen, sondern auch überraschend viele Familien. Besonders die kleinen Gäste kamen auf ihre Kosten: So konnten zahlreiche Fahrzeuge bestaunt werden. Neben den Fahrzeugen des Löschzuges 750 standen auch der große Einsatzleitwagen der Berufsfeuerwehr und ein Gerätekraftwagen des THW Ortsverbandes Duisburg zur Schau. Zu den Highlights zählten für die meisten Kinder jedoch die Wasserspiele, bei denen sie zusammen mit Feuerwehrleuten unter anderem den simulierten Brand eines Holzhauses bekämpfen konnten. Ein weiterer Hingucker war zudem die Einsatzübung, bei der ein brennender Holzhaufen gelöscht wurde.

 

Im Rahmen des Maifestes wurden darüber hinaus durch die Zugführung Beföderungen für einige Mitglieder ausgesprochen:

Ein Kamerad erhielt die Ernennung zum Feuerwehrmann,

Ein Kamerad erhielt die Ernennung zum Oberfeuerwehrmann,

Zwei Kameraden erhielten die Ernennung zum Hauptfeuerwehrmann und

Ein Kamerad erhielt die Ernennung zum Oberbrandmeister.

An dieser Stelle gratuliert der Löschzug 750 allen Kameraden zu ihrer Beförderung und den erbrachten Leistungen im letzten Jahr!

 

Außerdem bedankt sich der Löschzug 750 bei allen Gästen des Maifestes und vor allem allen Helfern, die die Mündelheimer Wehrleute bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt haben und ohne die die Ausrichtung des Festes in dieser Form nicht möglich gewesen wäre!

 

Zum Abschluss folgen noch eine gute und eine schlechte Nachricht: Das nächste Maifest findet leider erst am 1. Mai 2019 statt. Dafür wird der Löschzug 750 jedoch im kommenden Jahr vom 29. Juni bis 1. Juli mit einem großen Feuerwehrfest sein 112-jähriges Jubiläum feiern. Geplant sind unter anderem ein Tag der offenen Tür (01.07.) und ein rheinischer Abend (30.06.).