Insbesondere im Winterhalbjahr treten in Deutschland regelmäßig Stürme sowie zum Teil Orkane und sorgen für reichlich Arbeit bei Feuerwehren und Hilfsorganisatoren. Zu den gängigsten Einsatzszenarien zählen dabei herabstürzende Äste, Dachziegel oder Bauteile sowie bei starken Böen auch umgestürzte Bäume oder beschädigte Dächer.

Das Sturmtief Ignaz nahm der Löschzug 750 zum Anlass, um im Rahmen seines wöchentlichen Dienstabends das Vorgehen bei Sturmeinsätzen zu üben und um sich auf die Sturmtiefsaison vorzubereiten. Zu den besprochenen Themen zählten die Gerätekunde, die persönliche Schutzausrüstung bei Schnitteinsätzen sowie das sichere Arbeiten mit der Kettensäge. Darüber hinaus wurden die Gefahren bei Sturmeinsätzen und das Ausleuchten von Einsatzstellen thematisiert.

Somit ist der Löschzug 750 für die anstehende Sturmsaison 2021/22 gewappnet!