Nach einem Starkregenschauer wurde der Löschzug 750 am Dienstagabend zu einem Wasserschaden in Mündelheim alarmiert. An der Einsatzstelle wurden eine überflutete Fahrbahn sowie hochdrückte Gullydeckel vorgefunden. Zunächst wurden die hochgedrückten Gullydeckel im Rahmen der Gefahrenabwehr gesichert. Da eine Verunreinigung des Kanals als Ursache für den Rückstau nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Spezialfahrzeug der Wirtschaftsbetriebe Duisburg nachgefordert. Nach ca. 45 Minuten konnte der Löschzug 750 an seinen Standort zurückkehren.