Anlässlich des Sermer Karnevalsumzuges wurde wie in den Vorjahren an der örtlichen Grundschule eine temporäre Feuer- und Rettungswache eingerichtet, um während der Veranstaltung den Grundschutz in Duisburgs südlichstem Ortsteil sicherzustellen. Allerdings verschlechterte sich im Laufe des Vormittages die Wetterprognose für den Nachmittag. Aus Sicherheitsgründen wurde daher der Karnevalsumzug am späten Vormittag kurzfristig abgesagt. Nachdem die letzten Besucher den Veranstaltungsort verlassen hatten, wurde auch die Bereitschaft der Feuerwehr aufgelöst.

Die temporäre Feuer- und Rettungswache wurde zwischen 10:00 und 12:30 Uhr durch Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der ehrenamtlichen Löschzüge 120 (Fernmeldedienst), 530 (Homberg) und 750 (Mündelheim) besetzt.