„Es war ein harter Tag“, so würden es die Kameraden beschreiben, wenn sie nach ihrer Fortbildung auf dem Übungsgelände der Trainings Base in Weeze gefragt werden. Diese fand am Samstag, den 06.10.2018, statt und hat folgenden Hintergrund: Bis Ende des vergangenen Jahres fand die Heißausbildung der Feuerwehr Duisburg in der eigenen Wärmegewöhnungsanlage im Stadtteil Walsum statt. Diese wurde jedoch aufgegeben, sodass für die Atemschutzgeräteträger eine anderweitige Möglichkeit zur realitätsnahen Fortbildung gesucht wurde. Gefunden wurde diese im Kreis Kleve im Übungszentrum am Weezer Flughafen. In regelmäßigen Abständen können dort nun Einheiten der Feuerwehr Duisburg und damit auch der Löschzug 750 Einsatzszenarien erproben.

Am frühen Samstagmorgen brachen neun Feuerwehrleute aus Mündelheim nach Wesel auf und fuhren über den Tag verteilt drei Übungen. Diese mussten dabei allesamt von einer sogenannten Löschgruppe (Stärke: ein Gruppenführer und acht Feuerwehrleute) bewältigt werden, sodass bei den drei Übungen alle Teilnehmer des Löschzuges 750 zum Einsatz kamen.

Dreimal lautete angenommene Lage „Brand in Gebäude“: In allen drei Fällen mussten die Einsatzkräfte eine Menschenrettung und eine Brandbekämpfung einleiten. Allerdings wurde die Mannschaft vor jeder Übung durchgetauscht. Dies hatte zur Folge, dass jede Übung von einem anderen Gruppenführer geleitet wurde und die übrigen Feuerwehrleute immer einem anderen Trupp zugeteilt wurden. Dies entspricht dem Einsatz-Alltag einer Freiwilligen Feuerwehr, bei dem man nie weiß, wer den Einsatz leitet und wer welche Position innerhalb der Mannschaft bekleidet. In solchen Situationen ist daher schnelles Handeln und Reagieren gefordert.

Da alle Teilnehmer in jeder Übung eingebunden waren, konnten nicht so viele Bilder gemacht werden wie erhofft. Allerdings wurden einige Schnappschüsse gemacht, die am Ende des Beitrages gezeigt werden. Abschließend bedankt sich der Löschzug 750 recht herzlich bei den beiden Ausbildern der Feuerwehr Duisburg für die Leitung der Übungen sowie für die guten Tipps und lehrreichen Kritiken.