Am kommenden Donnerstag findet erstmals in Nordrhein-Westfalen ein landesweiter Probealarm statt. Dabei werden im gesamten Bundesland ab 10:00 Uhr zeitgleich die örtlichen Warnkonzepte getestet. In Duisburg selbst wird das städtische Sirenennetz mit einem Probealarm überprüft. Dieser läuft wie folgt ab:

1. Der Probealarm beginnt mit einem einminütigem Dauerton (Entwarnungssignal)
2. Darauf folgt ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton für die Warnung
3. Zum Abschluss folgt noch einmal das einminütige Entwarnungssignal

Daneben werden die Warn-App „NINA“ und das kostenlose Gefahrentelefon der Stadt unter der Rufnummer 0800 112 13 13 über den Probealarm der Sirenen informieren.

Neben einer Funktionsüberprüfung der Warnmittel ist das ein wesentliches Ziel des Warntages, die Bevölkerung für das Themenfeld „Warnung“ zu sensibilisieren und ihnen Informationen und Tipps zu geben, damit sie im Ernstfall richtig reagieren und sich selbst helfen können. Der landesweite Warntag soll künftig jährlich an jedem ersten Donnerstag im September stattfinden.

Weitere Informationen zum Warntag NRW und zur Bevölkerungswarnung: Innenministerium Nordrhein-Westfalen (PDF-Datei)