Beim gestrigen Dienstabend wurde in Serm eine Übung zum Thema Brandbekämpfung durchgeführt. Dabei war die angenommene Lage ein in Vollbrand stehender Carport im Außenbereich. Ein wesentliches Ziel der Übung war es dieses Randgebiet des Siedlungsbereiches sowie die damit verbundenen Herausforderungen besser kennenzulernen. So muss etwa die Wasserversorgung bei Bränden in solchen Randlagen häufig über eine längere Wegstrecke aufgebaut werden.

Nachfolgend sind drei Bilder des Dienstabends mit Erläuterungen zu finden:

Bild 1: Die Übung wurde zudem dazu genutzt, um die Strahlrohrtechniken bei Gebäudebränden zu trainieren. Hierbei können mit leichten Sprühimpulsen die Temperaturen in einer Brandwohnung überprüft und ggf. reduziert werden.

Bild 2: Damit das Strahlrohr immer unter Druck steht, müssen die Maschinisten die Handhabung mit der Feuerlöschkreiselpumpe im Schlaf beherrschen. Daher müssen sie regelmäßig die Bedienung der Pumpen üben.

Bild 3: Die Übung wurde erfolgreich abgeschlossen – das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug des Löschzuges ist wieder einsatz- und abfahrbereit.