Auf der B 288 kam es zwischen Mündelheim und Serm zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW, bei dem beide Fahrzeugführer verletzt, aber nicht eingeklemmt wurden.

    

Am späten Sonntagvormittag wurde die Löschgruppe 705 gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einem Kaminbrand in die Siedlerstraße gerufen. Ein Trupp kontrollierte zunächst unter Atemschutz die betreffenden Räumlichkeiten. Anschließend wurde mit Unterstützung des Bezirksschornsteinfegers der Kamin gefegt und die brennende Asche außerhalb des Gebäudes abgelöscht.

Nach einem Defekt an einer Blasform eines Hochofens musste durch die Feuerwehr technische Hilfe geleistet werden.

         

Die Feuer- und Rettungswache 7 in Buchholz musste besetzt werden, da die Berufsfeuerwehr bei einem Großbrand im Hafen gebunden war.

Auf der B 288 kam in Fahrtrichtung Breitscheid kurz vor der Ausfahrt Rahm ein PKW von der Fahrbahn ab. Der Fahrer verstarb im Krankenhaus.

         

Der Feuerwehr wurde verdächtiger Rauch in einem Büro einer Kokerei gemeldet. Der Alarm stellte sich als Fehlalarmierung heraus.

Auf dem Gelände eines Stahlherstellers wurde ein Gabelstaplerfahrer durch einen Pfannenwagen im Führerhaus eingeklemmt und musste mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreit werden.

Auf dem Rhein kam es in Höhe des Strom-Kilometers 760 zu einem Brand im Maschinenraum eines Tauchglockenschiffs. Nachdem das Schiff in den Krefelder Hafen fahren konnte, übernahm die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Krefeld die Löscharbeiten.

Auf dem Rhein kam es in Höhe des Strom-Kilometers 768 zu einer Schiffskollision.